[Neu im Regal] Neues aus dem Bücherkeller #2

Zeit, mal wieder in den Bücherkeller zurückzukehren. Es ist immer wieder spannend, was dort alles so zum Vorschein kommt. Eines der Bücher, die ich mir geschnappt habe, war eine kommentierte Ausgabe von Dantes "La Divina Commedia" auf Italienisch. 

 

Das Buch ist noch in Lire angeschrieben (800 Lire) und fühlt sich sehr, sehr gut an. Es ist eines der Bücher, die man wie eine Katze streicheln kann. Dabei riecht es schön nach altem Buch. Aufgrund des Alters fallen die Papierbögen fast schon auseinander, sodass ich sehr sorgfältig damit umgehen muss.

Ein weiterer Grund, weshalb die Bindung arg strapaziert ist, ist dass jemand sich sehr mit dem Text auseinandergesetzt hat. Jedoch hören die Notizen nach ca. 10 Seiten wieder auf. Der Hexenmeister meint, wenn jemand das Wort "Wald" übersetzen muss, sei er auch nicht wirklich auf dem Niveau, Dante zu lesen. Schön finde ich es trotzdem.


Ach ja, das Buch ist mit Fadenheftung gebunden - was man heutzutage kaum noch sieht (vor allem nicht für die 50 Cent, die das Buch damals gekostet hat) und erklärt, wieso das Buch noch nicht vollends auseinandergeflogen ist.

Ein schöner Fund, dem ich gerne ein neues Daheim gebe.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

[Rezension] Armin Weber - Exoplanet: Mission Kepler -438b

[Rezension] Guy Haley - Warhammer 40'000: Shadowsword - Titanenjäger

[Challenge] 3 of a kind #15