Posts

[Rezension] Anthony Burgess - Clockwork Orange

Bild
Rückentext: Der junge Alex prügelt, vergewaltigt, tötet - bis man mit Hilfe moderner Technik einen wahren Christen aus ihm macht. Doch zu welchem Preis? Anthony Burgess´ Meisterwerk in überarbeiteter Neuausgabe, mit umfassendem Glossar.
Meine Meinung: „Clockwork Orange“ ist bei uns vor allem durch die Verfilmung Kubricks zu grosser Berühmtheit gelangt. Aber auch die literarische Vorlage hat viel von sich reden gemacht. Unter anderem zählt das Buch zu den 100 bedeutendsten Romanen Grossbritanniens.
„Die Orange“ ist ein sehr intensives Werk, weswegen es mir auch eher schwer fällt, eine Rezension zu schreiben. Dieses Buch geht zu jenen, die sich den klassischen Beschreibungen von „gut“ und „schlecht“ entziehen. Man kann es mögen oder nicht - aber in eine Schublade stecken kann man es nur schwerlich.
Burgess stellt in seinem Buch eine unheimlich schwere Frage: kann sich ein Mensch dazu entscheiden, gut bzw. böse zu sein? Soll man ihm diese Entscheidung überlassen oder zum Wohle der Allgeme…

[Rezension] Zach & Bauer - Morbus Dei-Trilogie

Bild
Rückentext Band 1: Von einem Schneesturm überrascht, verschlägt es den Deserteur Johann List in dieses abgeschiedene, von Furcht und Aberglaube beherrschte Bergdorf. Schnell ist ihm klar, dass mit dem Dorf etwas nicht stimmt, dass ein düsterer Schatten über den Bewohnern liegt - Tiere werden getötet, Menschen verschwinden, vermummte Gestalten lauern in den finsteren Wäldern. Als Johann sich in die Tochter eines Bauern verliebt, beschließt er, mit ihr das Dorf zu verlassen. Doch noch bevor sie verschwinden können, eskaliert die Situation – und ein Kampf auf Leben und Tod beginnt.
Meine Meinung: Normalerweise bespreche ich die meisten Reihen einzeln. Da ich aber alle Titel von „Morbus Dei“ auf dem SUB hatte, nahm ich mir vor, alle Bücher auf einmal zu besprechen. Deshalb gibt es hier auch einen Spoilerhinweis, da ich natürlich nicht die gesamte Trilogie rezensieren kann, ohne nicht zumindest ein klein wenig zu spoilern.
Also: Diese Rezension enthält Spoiler zu den Büchern!
Nachdem vor kn…

[Rezension] Guy Haley - Warhammer 40'000: Shadowsword - Titanenjäger

Bild
Rückentext:
Lieutenant Bannick und die Besatzung des überschweren Baneblade-Panzers Corteins Ehre werden in die Geratomro-Kriegszone versetzt. Dort unterstützen sie eine Kompanie Shadowswords - die sogenannten Titanenjäger - und finden sich in einem vernichtenden Konflikt um das Schicksal von drei Sternensystemen wieder. Im Laufe der Gefechte lassen neue und tödliche Verbündete Bannick an allem zweifeln, was er über das Imperium zu wissen glaubte. Und damit steht nicht nur sein Leben auf dem Spiel, sondern auch seine Seele.
Meine Meinung: Warhammer? Keine Ahnung, mal gehört. Weshalb ich trotzdem ein Buch aus diesem Universum gelesen habe? Ganz einfach: wegen des Covers!
Ja, ich habe ein Faible für Panzer. Ob grosse, kräftige oder kleine, putzige - diese Fahrzeuge faszinieren mich ungemein. Natürlich springe ich da auf ein Cover an, das einen Panzer in vollem Einsatz zeigt. Rückentext kurz überflogen: auch inhaltlich geht es um Panzer! Gekauft!
„Shadowsword: Titanenjäger“ ist Teil einer…

[Rezension] Armin Weber - Exoplanet: Mission Kepler -438b

Bild
Rückentext:
Im Jahr 2105 regiert auf der Erde eine Computer-Diktatur, die weltweit unter dem Namen Nummer 2 bekannt ist. Mit 100 Millionen Kampfrobotern herrscht sie über die letzten Reste der Menschheit, die auf der Erde nur noch für kurze Zeit geduldet sind. Nummer 2 legt daher ein Programm auf, das die baldige Entvölkerung der Erde zum Ziel hat.
Unter anderem wird deshalb auf dem Saturnmond Titan die erste Teleportation eines Menschen vorbereitet. Ziel der Mission: Ein erdähnlicher Exoplanet mit der Bezeichnung Kepler 438-b. Wenn alles nach Plan läuft, soll dort bald eine menschliche Kolonie gegründet werden.
Auf Titans Forschungsstation Apache One arbeitet der Informatiker John Satcher zusammen mit dem US-Marine William Leery verdeckt gegen Nummer 2. Sie tritt dort auf in Form von Robotern und bedeutet für die Männer eine ständige Gefahr. Sie entscheidet auch, wer nach Kepler 438-b teleportiert werden soll.
Unter dem Befehl von Nummer 2 wird ein Mann aus der fünf…

[Rezension] Stephen King - Revival

Bild
Rückentext:
"Revival" erzählt die Geschichte des Jungen Jamie und des Predigers Charles Jacobs, deren Wege sich von den Sechzigern bis heute auf unglückselige Weise immer wieder kreuzen. Sie steuert auf ein beängstigendes, auswegloses Ende zu, wie es selbst Stephen King bislang nicht zu Papier gebracht hat, und ist gleichzeitig Abrechnung mit dem Religionsfanatismus in unserem hoch technisierten Zeitalter und Verbeugung vor den Größen des klassischen Horrors.
Meine Meinung: „Revival“ ist eine der eher ruhigeren Geschichten Kings, die nichtsdestotrotz ebenso verstörend ist. Vor allem das Ende, aber darüber will ich hier nichts verraten.
Jamies Lebensgeschichte, die wir in dieser Geschichte erleben, klingt auf den ersten Blick nach einem typischen Roman: Kindheit - Katastrophe - Leidenschaft - Drogen. Doch sollte man als Leser niemals vergessen, dass dieses Buch ein Werk von Stephen King ist. So einfach und so ordinär wie es erst klingen mag, ist es also nicht.
Nach der L…

[Challenge] 3 of a kind #15

Bild
“3 of a Kind” ist ein kleines Blogprojekt auf sasverse, in dem es darum geht, zu monatlich wechselnden Themen eine Top 3 zusammen zu stellen. Dabei ist es egal, ob man sich für Bücher, Serien, Filme oder für nicht medien-verwandte Subjekte entscheidet.
3 of a Kind - I am not good/I just can't stop Handarbeiten
Boah, Frustfaktor x1000! Ich würde es gerne können, aber meine Hände sind einfach zu ungeschickt für sowas. Die Handarbeitslehrerin in der Oberstufe hat mich gehasst (und ich sie *hust*). Eben erst sollte ich fürs Weihnachtswichteln etwas selber machen, weil sich mein Wichtelkind das gewünscht hat... Ich habe mir so ein Set gekauft, tauglich für Anfänger und angeblich so~einfach...

Ich hab das Zeugs hingeworfen und mit Frustränen in den Augen die Bettdecke über meinen Kopf gezogen.

Es geht einfach nicht. Es sieht danach auch nicht gut aus. Ich hasse Handarbeiten noch mehr als ich kochen hasse (da weiss ich unterdessen, dass ich etwas hinbekomme, das zumindest mir schmeckt. Auch …

[Challenge] Kopfkino #39 & 40

Bild
"KopfKino" ist eine Mitmach-Aktion von Kira, in der es immer eine filmische und eine bücherbezogene Frage zu beantworten gibt. Wer auch  mitmachen möchte, findet HIER weitere Informationen.
Bücher: Welche Bücher sollte man im Deutschunterricht lesen? Der Kanon hat da ja eine klare Definition und eine ganze Liste von Klassikern, die den Charakter bilden und Wissen in die Köpfe der Schüler bringen sollen. Leider denke ich, dass man mit diesen Büchern der Leseförderung meistens nichts Gutes tut. Was will ein 15-Jähriger im 21. Jahrhundert mit den "Leiden des jungen Werther"? Klar, es ist ein extrem wichtiges Werk der deutschen Literatur, aber meilenweit vom Leben des oben genannten Jugendlichen entfernt. Es wäre schön, wenn sich die Bildungsbürger etwas öffnen würden und weg kämen von ihrem Kanon. Könnten die Lehrer mehr darauf eingehen, was die jungen Leser interessieren könnte, könnten es die Pädagogen vielleicht schaffen, die Jugendlichen eher fürs Lesen zu begeist…